Instagram 2021: Warum Feeddesign nicht alles ist

Wir sind uns alle einig, wenn ich sage: Instagram ist eine visuelle Plattform, auf der die Ästhetik eine nicht ganz unwichtige Rolle spielt. Oder? Allerdings möchte ich dir in diesem Beitrag verraten, warum meiner Meinung nach “Feeddesign” nicht alles ist und worauf du auf Instagram 2021 besonders achten solltest, um deine Inhalte zu pushen.

Warum Feeddesign nicht alles ist – Jessica Diehl sitzt am Laptop (Macbook) und schaut sich ihren Instagram Feed an

Höre die Podcast-Folge zu diesem Beitrag, in der ich dir noch weitere Tipps verrate:

Feeddesign? Dein Business Instagram Account muss kein Kunstwerk sein!

Was hält dich aktuell davon ab, mit deinem Instagram Account durchzustarten? Hast du manchmal das Gefühl, dass dein Perfektionismus und deine hohen Ansprüche an die Optik deiner Postings dich ausbremsen? Dann möchte ich dir Mut machen: Perfektionismus ist hier fehl am Platz. Denn dein Instagram Account (ich spreche hier vor allem Unternehmer*innen an), muss kein Kunstwerk sein.

Damit will ich nicht sagen, dass eine gewisse Ästhetik nicht wichtig wäre. Instagram ist und bleibt ja schließlich eine visuelle Plattform. Wiedererkennungseffekt und schöne gestaltete Inhalte sind schon wichtig, um auf Instagram erfolgreich zu werden. Aber wenn du nicht gerade Künstler oder Grafikdesigner bist, musst du auch keinen hochprofessionellen und künstlerischen Anspruch an den Tag legen. Denn es gibt eine Sache, die im Business-Kontext noch viel wichtiger ist als die Optik: Der Content.

Warum die erfolgreichsten Unternehmer*innen auf Instagram den Content ins Zentrum stellen

Schauen wir uns doch mal erfgolreiche Unternehmer*innen auf Instagram an. Da wäre zum Beispiel der Erfolgsunternehmer Gary Vaynerchuk mit über 8,5 Millionen Followern auf Instagram. Von klassischem Feeddesign und visuellem Branding keine Spur. Auch weibliche Pendants, wie zum Beispiel Online Marketing Queen  Amy Porterfield oder Marie Forleo nutzen kein eintöniges, monochromes Layout. Bei allen diesen erfolgreichen Unternehmern stehen sowohl der Content selbst als auch die eigene Personal Brand im Mittelpunkt. Die gewählten Designs und Formate unterstützen den Inhalt selbst. 

Design auf Instagram = Kommunikation

Wenn du als Business auf Instagram unterwegs bist, sollte dein Anspruch sein, dass deine Botschaften glasklar verständlich sind. Das schaffst du, in dem du smartes Design einsetzt. Design ist aber nicht gleichzusetzen mit “Kunst”. Der Feed muss nicht “künstlerisch” gestaltet sein. Denn Kunst ist interpretierbar. Design unterstützt dabei, glasklare Botschaften zu kommunizieren. Von daher ist Design ein wichtiges Tool der Kommunikation. 

Merke dir diesen Leitsatz und setze Prioritäten.

Mit einem guten Design kannst du schlechten Content nicht überpinseln. 
Aber umgekehrt funktioniert es: Wenn du einen herausragenden Content postest, werden dir die Leute ein nicht perfektes Design vergeben.

 

Schreibe einen Kommentar